Bezahlarten
PayPal-Bezahlmethoden-Logo Sofort Ãœberweisung
Rechnung

Lastschrift

Vorkasse
 
 
Mindestlohn compact - Knackpunkt Arbeitszeit-Dokumentation

Mindestlohn compact - Knackpunkt Arbeitszeit-Dokumentation

Mindestlohngesetz – Arbeitszeitgesetz – Mindestlohndokumentationspflichtenverordnung

Mitgliederinformation für Hotellerie und Gastronomie

Mit den Änderungen zum 1. August 2015

Bei der Umsetzung des gesetzlichen Mindestlohns stellt für viele gastgewerbliche Betriebe die neue Pflicht zur Aufzeichnung und Aufbewahrung der täglichen Arbeitszeit die größte Herausforderung dar. Eng verbunden ist dies mit den starren Höchstarbeitszeiten im Arbeitszeitgesetz, die dadurch verstärkt in den Fokus der politischen Kritik rücken.

Die vorliegende Information stellt die branchenspezifischen Regelungen für die neue Arbeitszeit-Dokumentation im Gesamtzusammenhang dar. Sie berücksichtigt sowohl die neuen Regelungen durch das Mindestlohngesetz und die dieses konkretisierende Verordnung MiLoDokV als auch die wichtigsten Regelungen des 20 Jahre alten Arbeitszeitgesetzes und gibt praktische Empfehlungen zur Umsetzung der Dokumentationspflicht.

Die aktualisierte Version der Information mit Kenntnisstand 14. August 2015 berücksichtigt die zum 01. August 2015 in Kraft getretenen Änderungen in der Mindestlohndokumentationspflichtenverordnung (MiLoDokV). Diese betreffen insbesondere die Verdienstgrenzen für die Dokumentationspflichten sowie die Aufzeichnungen für Familienangehörige. Die Änderungen durch die neue Rechtslage sind in der Information besonders hervorgehoben.


Weiter werden in der Aktualisierung erste praktische Erfahrungen der Betriebe berücksichtigt, insbesondere zu den Arbeitszeit-Kontrollen durch die Zollbehörden (Finanzkontrolle Schwarzarbeit) als auch in Hinblick auf Ausnahmegenehmigungen für Saisonbetriebe nach § 15 Arbeitszeitgesetz.




Download als:
PDF
Download als PDF zum Öffnen mit Adobe Reader
3,90 €
(Preis DEHOGA-Mitglieder)
0,00 €
More Info

Mindestlohngesetz – Arbeitszeitgesetz – Mindestlohndokumentationspflichtenverordnung

Mitgliederinformation für Hotellerie und Gastronomie

Mit den Änderungen zum 1. August 2015

Bei der Umsetzung des gesetzlichen Mindestlohns stellt für viele gastgewerbliche Betriebe die neue Pflicht zur Aufzeichnung und Aufbewahrung der täglichen Arbeitszeit die größte Herausforderung dar. Eng verbunden ist dies mit den starren Höchstarbeitszeiten im Arbeitszeitgesetz, die dadurch verstärkt in den Fokus der politischen Kritik rücken.

Die vorliegende Information stellt die branchenspezifischen Regelungen für die neue Arbeitszeit-Dokumentation im Gesamtzusammenhang dar. Sie berücksichtigt sowohl die neuen Regelungen durch das Mindestlohngesetz und die dieses konkretisierende Verordnung MiLoDokV als auch die wichtigsten Regelungen des 20 Jahre alten Arbeitszeitgesetzes und gibt praktische Empfehlungen zur Umsetzung der Dokumentationspflicht.

Die aktualisierte Version der Information mit Kenntnisstand 14. August 2015 berücksichtigt die zum 01. August 2015 in Kraft getretenen Änderungen in der Mindestlohndokumentationspflichtenverordnung (MiLoDokV). Diese betreffen insbesondere die Verdienstgrenzen für die Dokumentationspflichten sowie die Aufzeichnungen für Familienangehörige. Die Änderungen durch die neue Rechtslage sind in der Information besonders hervorgehoben.


Weiter werden in der Aktualisierung erste praktische Erfahrungen der Betriebe berücksichtigt, insbesondere zu den Arbeitszeit-Kontrollen durch die Zollbehörden (Finanzkontrolle Schwarzarbeit) als auch in Hinblick auf Ausnahmegenehmigungen für Saisonbetriebe nach § 15 Arbeitszeitgesetz.


 
Bewertungen
Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch: