0 0

Betriebsvergleich Gastgewerbe Rheinland-Pfalz 2014

Artikelnummer: 4864

Preis ohne DEHOGA-Mitgliedschaft: 78,00 € *

Preis mit DEHOGA-Mitgliedschaft: 55,00 € *

Sofort lieferbar

Die cbg als Betriebsberatungs- und Sachverständigenbüro des DEHOGA Rheinland-Pfalz hat nun den 8. Betriebsvergleich für das rheinland-pfälzische Hotel- und Gaststättengewerbe fertig gestellt.

Als einziger im Bundesgebiet erscheinender Betriebsvergleich  weist die Dokumentation neben Erlös-, Kosten- und Ertragskennziffern auch die von Unternehmern getätigten durchschnittlichen Privatentnahmen für die einzelnen Betriebsgruppen auf.

Im Betriebsvergleich werden die Erlös- und Kostenstrukturen von Hotels, auch gegliedert nach Sternekategorien, aufgezeigt. Die Klassifizierung der Hotelbetriebe nach Sternen gewinnt am Markt eine immer größere Bedeutung und hat auch Auswirkungen auf die Ertragsentwicklung.

Es wurde deshalb für die einzelnen Sternekategorien nicht nur die Umsatz- und Kostenentwicklung gegliedert nach Umsatzwerten aufgezeigt, sondern in einer gesonderten Betrachtung auch die Unterschiede bei den Erlös- und Kostenkennziffern für die 2-, 3- und 4-Sterne-Hotellerie dargestellt.

Eine besondere Bedeutung kommt dem aktuellen Betriebsvergleich durch die in 2010 erfolgte Mehrwertsteueränderung bei den Beherbergungsbetrieben zu. Dadurch konnten die Hotelerlöse gegenüber den Vorjahren gesteigert werden. Gleichzeitig hat sich diese positive Ertragsveränderung aber auch auf die Investitions¬bereitschaft der Unternehmer und die Personalkostenentwicklung ausgewirkt. Es sind deshalb interessante Änderungen zu den Vorjahren erkennbar.

Als Beispiel soll dazu die Entwicklung von Erlös-, Kosten- und Ertragskennziffern bei 3-Sterne-Hotels in der Kategorie 500.000 - 1.000.000 ? Jahresumsatz aufgezeigt werden. Gegenüber dem letzten Betriebsvergleich aus dem Jahr 2011 hat sich die durchschnittlich erzielte Nettozimmerrate (ohne MwSt. und Frühstück) von 54,63 ? auf 59,43 ? erhöht. Der erzielte Logisumsatz je Zimmer/Jahr ist von 9.600 auf 10.300 ? angestiegen. Der Erlös je Zimmer hat sich damit in den letzten 3 Jahren um rd. 7,3 % erhöht.

Der erwirtschaftete erweiterte Cash-Flow (Betriebsgewinn + Abschreibungen + Zinsen) hat sich jedoch in dieser Betriebsgruppe in absoluten Zahlen von 172,2 T? auf 160,0 T? verringert. Gemessen am Umsatz entspricht dies einem Rückgang von 23,1 % auf 21,4 %. Verantwortlich dafür sind gestiegene Aufwendungen in den Bereichen Personalkosten, Steuern/Vers./Beiträge/Abgaben sowie Energiekosten.

Detaillierte Kennziffern zu Betriebserlösen, Kosten und zur Ertragssituation wurden für 11 Betriebsgruppen gebildet:

    1. Hotel-Restaurant: 2, 3 und 4 Sterne
    2. Hotel garni: 2, 3 und 4 Sterne
    3. Landgasthof
    4. Restaurant
    5. Gasthausbrauerei
    6. Pub / Bistro / Weinstube
    7. Café / Eisdiele

    In den einzelnen Betriebsgruppen wurden zudem noch überwiegend Unterteilungen nach Umsatzgrößen vorgenommen, so dass für die Mehrzahl der gastgewerblichen Unternehmen in Rheinland-Pfalz ein sehr gutes Benchmarking mit betriebswirtschaftlichen Kennziffern ähnlich gelagerter Betriebe möglich ist.

    Darüber hinaus erfolgte erstmals bundesweit ein Vergleich der Ertragskraft von gastgewerblichen Unternehmen mit und ohne Zertifizierung ServiceQualität Deutschland.